Lockerungen der Corona-Beschränkungen ab 09.06. und 10.06.2020

Die Landesregierung hat die Corona-Verordnung des Landes ab 10.06.2020 geändert und für private Veranstaltungen eine separate Corona-Verordnung erlassen, die Auflagen etc. regelt.

Mit den neuen Regelungen sind folgende Lockerungen / Änderungen umgesetzt:
- Feiern sind mit maximal 99 Teilnehmenden wieder möglich. Die Corona-Verordnung für private Veranstaltungen regelt, unter welchen Bedingungen.
- Die Corona-Verordnung des Landes wird überwiegend bis einschließlich 30. Juni verlängert. Dies bedeutet insbesondere, dass der Betrieb von Kindergärten und Schulen bis 30.06.2020 untersagt ist und grundsätzlich Beschränkungen zum Aufenthalt im öffentlichen Raum sowie die bisherige Pflicht zum Tragen von Mund- und Nasenbedeckung bestehen. Die Beschränkungen werden jedoch wie nachfolgend dargestellt, etwas gelockert.
- Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. Bisher durfte man sich im öffentlichen Raum nur mit den Personen eines weiteren Haushalts treffen.
- Bei Veranstaltungen und sonstige Ansammlungen außerhalb des öffentlichen Raums dürfen sich jetzt bis zu 20 statt bisher nur zehn Personen aus mehreren Haushalten treffen oder ohne zahlenmäßige Beschränkung, wenn alle Personen miteinander verwandt sind.
- Ab 15. Juni wird der Betrieb von Reisebussen im touristischen Verkehr wieder erlaubt, wenn und soweit der Betrieb durch Rechtsverordnung zugelassen ist.

Die detaillierten Regelungen finden Sie in der Corona-Verordnung. Zudem enthält die Seite "Fragen und Antworten" des Landes wichtige Hinweise.