Fahrplan zum Ausstieg aus den Corona-Beschränkungen

Am 06.05.2020 haben sich die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten auf weitere Lockerungen verständigt. Im Anschluss daran hat Ministerpräsident Kretschmann den Fahrplan zum Ausstieg aus den Corona-Beschränkungen für das Land Baden-Württemberg vorgestellt. Dieser ist auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg ausführlich dargestellt und sieht im wesentlichen folgende fünf Schritte vor (Hinweis: Aufzählung ist nur auszugsweise). Diese müssen jedoch noch vom Kabinett beschlossen und in der Corona-Verordnung umgesetzt werden. Daher gelten nachfolgende Stufen unter Vorbehalt und können je nach Infektionsverlauf angepasst werden:

Stand 06.05.2020
- Erweiterte Notbetreuung in Kindergärten und Schulen
- Schrittweise Öffnung der Schulen für die Abschlussklassen
- Spielplätze dürfen öffnen
- Einschränkungen für den Einzelhandel sind aufgehoben
- einige Dienstleistungen wieder erlaubt
- Gastronomie: Lieferdienste und Außer-Haus-Verkauf zulässig
- Gottesdienste dürfen wieder stattfinden

ab 11.05.2020
- Kontaktbeschränkungen werden beibehalten, aber etwas ausgeweitet
- weitere Dienstleistungsangebote zulässig
- Freiluft-Sportanlagen dürfen für Sportaktivitäten ohne Körperkontakt (z.B. Tennis, Golf,..) in Betrieb genommen werden
- Schrittweise Lockerung der Besuchsregelungen in Krankehäusern, Alten- und Pflegeheime

Vor Pfingsten
- Öffnung der 4. Klasse in den Grundschulen ab 18. Mai
- begrenzte Öffnung der Kinderbetreuung in Abstimmung mit den Trägern ab 18. Mai
- Öffnung der Außengastronomie (späterer Schirtt: Öffnung Innenbereich)

Ab Pfingsten
- Ab 15.06.: Schulen öffnen für alle Klassen - wöchentlicher Wechsel. Der Fahrplan ist der Pressemitteilung zu entnehmen.
- Beherbergungsbetriebe dürfen wieder touristische Gäste aufnehmen
- Indoorsport-Räumlichkeiten dürfen wieder öffnen
- weitere Freizeitmöglichkeiten werden geöffnet

Noch nicht abschätzbar
- Mannschaftssport
- Freibäder/Badeseen
- Zuschauer bei Sportveranstaltungen
- Hocketse/Vereinsfeste/Feiern
- Großveranstaltungen sind voraussichtlich bis Ende des Jahres nicht möglich


Sobald die Corona-Verordnung angepasst ist, werden wir die aktuellen Regelungen auf der Homepage der Gemeinde Bissingen darstellen.